und da gehts mir ja schon fast wieder gut

 

einst einmal sind wir auf die welt gekommen,nackt und halblind und blutig(ich für meinen teil hatte damals schon einen geburtshelfer und einen geburtsstuhl verbraucht,aber das ist eine geschichte die ich jetzt und hier noch nicht erzähln mag)und was hat man schon?schon vorzuweisen?eltern,meistens zwei an der zahl,eventuell sogar geschwister und ein paar entferntere verwandte.that´s it folks.aber ich,ja ICH,ich hatte ein paar monate später als sabberndes fettes baby das glück,sprich eine gotteszuweiwsung wenn ich an ihn glauben würde:mir wurde ein bruder geschenkt.mein windelbruder.es ist nicht immer leicht weil ich jemand bin der große verlustsangst hat und wir uns a)selten sehn und b)nicht so oft hören und wir vom typ her bis auf ein paar markante ähnlichkeiten sehr unterschiedlich sind:er macht fast alles mit sich aus und erzählt nicht viel,ich hör mir 1000 räte an und erzähl jede noch so behämmerte kleinigkeit.es ist eine schwer erkämpft,aber eine große freundschaft.

29.5.07 19:58

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen